Donnerstag, 28. März 2019, 10:00–10:00 Uhr, ZHG, Foyer

Salon auf dem XXXV. Deutschen Kunst­historikertag

„Treffen und Parlieren“ mit Vertre­ter/-innen der Foren und Arbeitskreise

Donnerstag, 28. März, bis Samstag, 30. März 2019, täglich ab 10:00 Uhr, Foyer des ZHG

Der „Salon“ soll Ort für geselligen und informativen Austausch sein und Treffpunkt der Foren und Arbeitskreise, die hier über ihre Themen in Kontakt mit anderen Mitgliedern kommen können.
Ein gemütlich ausgestatteter Ort im Foyer des Hörsaalgebäudes dient als konkrete Anlaufstelle für Interessierte. Der Salon ist vor allem auch gedacht für den wissenschaftlichen Nachwuchs und insbesondere für Personen, die neu in dem Themenbereich arbeiten oder (noch) keine Gelegenheit hatten, während des Forenprogramms ihre Fragen zu stellen oder Kontakt aufzunehmen.
Je zwei oder drei Vertreter/-innen der Foren und Arbeitskreise stehen zu den unten genannten Zeiten als Ansprechpersonen zur Verfügung.

 

Donnerstag, 28. März 2019

10:00 Uhr – 11:30 Uhr
Angewandte Künste – Schatzkunst, Interieur und Materielle Kultur
(Birgitt Borkopp-Restle, Bern / Ariane Koller, Bern)

14:00 Uhr – 15:30 Uhr
Kunstgeschichte Italiens
(Christina Strunck, Erlangen / Gerhard Wolf, Florenz)

16:00 Uhr – 17:30 Uhr
Niederländische Kunst- und Kulturgeschichte
(Birgit Ulrike Münch, Bonn / Almut Pollmer-Schmidt, Frankfurt a. M.)

 

Freitag, 29. März 2019

10:00 Uhr – 11:30 Uhr
Kunstgeschichte Großbritanniens
(Ute Engel, München / Christina Strunck, Erlangen)

12:00 Uhr – 13:30 Uhr
Kunst des Mittelalters
(Wolfgang Augustyn, München / Gerhard Lutz, Hildesheim)

14:00 Uhr – 15:30 Uhr
Frankreichforschung
(Elisabeth Fritz, Jena / Xenia Ressos, Innsbruck)

16:00 Uhr – 17:30 Uhr
Kunst auf der Iberischen Halbinsel und in Iberoamerika
(Margit Kern, Hamburg / Bettina Marten, Dresden / Michael Scholz-Haensel, Leipzig)

 

Samstag, 30. März 2019

10:00 Uhr – 11:30 Uhr
Geschäftsstelle des Verbandes Deutscher Kunsthistoriker e.V.
(Marcello Gaeta, Bonn / Cornelia Kirschbaum, Bonn)

12:00 Uhr – 13:30 Uhr
Selbständige und Freiberufler
(Ruth Heftrig, Halle/Saale / Holger Simon, Köln)

14:00 Uhr – 15:30 Uhr
Digitale Kunstgeschichte
(Lisa Dieckmann, Köln / Georg Schelbert, Berlin / Holger Simon, Köln)