Mittwoch, 27. März 2019, 19:30–20:00 Uhr, Aula am Wilhelmsplatz

Verleihung des Deubner-Preises 2019 des Verbandes Deutscher Kunsthistoriker e.V.

Der Verband Deutscher Kunsthistoriker e.V. verleiht im Zweijahresrhythmus den ihm von der Dr. Peter Deubner-Stiftung in Obhut gegebenen Deubner-Preis. Der Nachwuchspreis wird in zwei Kategorien, dem Promotionspreis und dem Projektpreis, vergeben.

 

Promotionspreis 2019
Mit dem Promotionspreis wird eine innerhalb der letzten drei Jahre abgeschlossene herausragende Dissertation ausgezeichnet, die innovative Ergebnisse sprachlich niveauvoll und dabei auch jenseits der Fachgrenzen verständlich präsentiert. Der Promotionspreis wird 2019 geteilt und geht an

Michaela Gugeler M.A.
für ihre 2018 an der Universität Stuttgart abgeschlossene Dissertation
Édouard Vuillard und die mémoire affective. Das Malen nach der mémoire: Ein vergessenes Kapitel der französischen Kunst

und

Dr. des. Anna Christina Schütz
für ihre 2017 an der Leuphana Universität Lüneburg abgeschlossene Dissertation
Das Scheitern des Charakters am Selbstbewusstsein des Bildes. Chodowiecki zeichnet Goethes Werther

 

Projektpreis 2019
Der Projektpreis wird 2019 zum zweiten Mal vergeben. Er hat zum Ziel, die Wirksamkeit von Kunstgeschichte und -wissenschaft in der Öffentlichkeit zu fördern. Ausgezeichnet wird eine modellhafte Projektidee zur zeitgemäßen Vermittlung kunstwissenschaftlicher Forschungsfragen und -ergebnisse. Das neu entwickelte Format kann alle Bereiche der Kunstgeschichte und -wissenschaft berühren, soll Vorbildcharakter haben und auf andere Themen und Projekte anwendbar sein.
2019 werden ausgezeichnet:

Nico Anklam M.A.
mit dem Projekt Great Danes at the Pomeranian …

und die

Projektgruppe Junges Erbe Architektur, Mainz

 

Der Verband Deutscher Kunsthistoriker e.V. gratuliert allen Preisträgerinnen und Preisträgern sehr herzlich!