Kurzbiografie Linda Freyberg
2004–2011Studium der Bibliothekswissenschaft und Kunstgeschichte in Berlin
2011–2013Mitarbeiterin im Projekt „dimekon“ zum Einsatz digitaler Medien in der Lehre am Computer- und Medienservice der Humboldt-Universität zu Berlin
2014–2017Projektkoordinatorin mylibrary an der Fachhochschule Potsdam zur Erforschung von Augmented Reality in Informationseinrichtungen
2016–2020Stipendiatin im Professorinnenprogramm der Fachhochschule Potsdam
seit 2020Projektleiterin „Rechtliche Fragen in Citizen-Science-Projekten“ am Museum für Naturkunde Berlin – Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung
2021Promotion an der Leuphana Universität Lüneburg („Ikonizität der Information – Die Erkenntnisfunktion struktureller und gestalteter Bildlichkeit in der digitalen Wissensorganisation“)
seit 2021Senior Researcher am UCLAB der Fachhochschule Potsdam im Projekt „Restaging Fashion“
Forschungs- bzw. Arbeitsschwerpunkte Visualisierung; Diagrammatik; digitales Kulturerbe; Ikonizität (nach Charles Sanders Peirce)
Publikationsauswahl
  • Diagrammatik und Wissensorganisation, in: LIBREAS. Library Ideas 2/2012 (Nr. 21), o. S.
  • Density of Knowledge Organization Systems, in: Proceedings of Wissensorganisation 2017. 15. Tagung der Deutschen Sektion der Internationalen Gesellschaft für Wissensorganisation (ISKO) (WissOrg’17), Berlin 2018, S. 25–30.
  • Iconicity as Simultaneous Plurality – Beyond the restraints of formal knowledge organization systems, in: Elize Bisanz (Hg.): Charles S. Peirce. Bridging the Disciplinary Boundaries of Natural Sciences and Humanities, PEIRCE STUDIES Vol. X., Frankfurt a. M. 2019, S. 123–150.