Kurzbiografie Klara von Lindern
2011–2014Studium der Kunstgeschichte und Geschichtswissenschaft in Göttingen (Bachelorarbeit: „Italien im Werk Rossettis? Untersuchungen am Gemälde The Blue Silk Dress“)
2012–2013Stud. Hilfskraft am Lehrstuhl für Theorie und Methoden der Geschichtswissenschaft der Georg-August-Universität Göttingen
2013–2018Stud., später Wiss. Hilfskraft an der Zentralen Kustodie der Universität Göttingen
2014–2015Studium „History of Arts and Visual Culture“ in Oxford (Masterarbeit: „A 'Woman on Top'? Christina of Sweden and the Early Modern Equestrian Portrait“)
2015–2017Studium der Kunstgeschichte und Geschichtswissenschaft in Göttingen (Masterarbeit: „Das gezeichnete Doppelportrait um 1800“)
2016–2019Lehrtätigkeit an der Universität Göttingen
2017Kunsthistorische Fachberaterin bei GeoEpoche
2018Co-Kuratorin der Ausstellung „Face the Fact. Wissenschaftlichkeit im Porträt“ (Zentrale Kustodie Göttingen in Zusammenarbeit mit der Kunstsammlung der Universität Göttingen)
seit 2018Doktorandin am interdisziplinären Forschungskolleg „Wissen/Ausstellen“ an der Universität Göttingen (Promotionsthema: „Eine Verflechtungsgeschichte der Caspar-David-Friedrich-Ausstellungen in den 1970er Jahren“)
2019–2020Wiss. Assistentin an der Hamburger Kunsthalle, Mitarbeit an der Ausstellung „Raffael. Wirkung eines Genies“
Forschungs- bzw. Arbeitsschwerpunkte Museums- und Ausstellungsanalyse; Romantikforschung; westeuropäische Kunst des 19. Jahrhunderts; Theorie und Geschichte der Grafischen Künste, bes. um 1800; Methoden und Theorien der Kunst- und Kulturwissenschaft
Publikationsauswahl
  • (mit Anna Luisa Walter) Sankt Jacobi, in: Jens Reiche und Christian Scholl (Hgg.): Göttinger Kirchen des Mittelalters, Göttingen 2015, S. 150–195.
  • Ein ‚hybrides‘ Objekt? Ding-Portrait eines Nähtischklavierchens, in: Rebecca Grotjahn et al. (Hgg.): Das Geschlecht musikalischer Dinge (Jahrbuch für Musik und Gender 11), Hildesheim/Zürich/New York 2019, S. 41–54.
  • Genialer Schöpfer oder Kopist? Eine Karikatur auf Carl Wilhelm Friedrich Oesterley, in: Sonja E. Nökel und Christian Vogel (Hgg.): Gesichter der Wissenschaft. Repräsentanz und Performanz von Gelehrten in Portraits, Göttingen 2019, S. 239–242.
  • Katalogbeiträe in: Andreas Stolzenburg und David Klemm (Hgg.): Raffael. Wirkung eines Genies, Ausst.-Kat. Hamburger Kunsthalle, Petersberg 2021.
  • Bilderwissen und Ausstellungspolitik am Beispiel Caspar David Friedrich, in: Petra Lange-Berndt, Isabelle Lindermann und Dietmar Rübel (Hgg.): um 1800. Kunst ausstellen als wissenschaftliche Praxis (in Vorbereitung).