Kurzbiografie Christian Berger
2007Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Publizistik/Kommunikationswissenschaft in Gießen, Bristol und Berlin (Magister Artium in Berlin)
2007–2009Wiss. Mitarbeiter am Kunstgeschichtlichen Institut der Philipps-Universität Marburg
2009–2010Stipendiat am Deutschen Forum für Kunstgeschichte Paris
seit 2010Wiss. Mitarbeiter am Institut für Kunstgeschichte und Musikwissenschaft der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
2013Promotion an der Freien Universität Berlin („Wiederholung und Experiment bei Edgar Degas“)
2015–2016Fellow der VolkswagenStiftung am Getty Research Institute in Los Angeles
2017–2019Marie-Skłodowska-Curie-Fellow der Europäischen Union am Courtauld Institute of Art in London
Forschungs- bzw. Arbeitsschwerpunkte Moderne und zeitgenössische Kunst; Materialität und Produktionsästhetik; transkulturelle Verflechtungen der Kunst seit den 1960er Jahren; 19. Jh. (Frankreich/England); nordamerikanische Kunst nach 1945
Publikationsauswahl
  • Wiederholung und Experiment bei Edgar Degas, Berlin 2014.
  • (Hg. mit Jessica Santone) Documentation as Art Practice in the 1960s (Visual Resources 32, Nr. 3/4, 2016).
  • (Hg.) Conceptualism and Materiality: Matters of Art and Politics (Studies in Art & Materiality 2), Leiden/Boston 2019.
  • (Hg. mit Annika Schlitte) Sublimation: Redefining Materiality in Art after Modernism / Neubestimmungen von Materialität in der Kunst nach dem Modernismus, Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft, Sonderheft 19 (2021).