XXXV. Deutscher Kunsthistorikertag 2019
Zu den Dingen!

XXXV. Deutscher Kunsthistorikertag
Göttingen, 27.–31. März 2019

Aktuelles

Call for Papers

28.03.2018
Im Rahmen des Call for Papers für den XXXV. Deutschen Kunst­historiker­tag (Göttingen, 27.–31.03.2019) können ab sofort Bewer­bungen für ins­ge­samt 64 Vorträge ein­gereicht werden. Interes­sierte Kollegin­nen und Kol­legen sind herzlich ein­ge­laden, ihre Vorschläge für Vorträge in zehn Sek­tionen, in drei der vier Sitzungen der Berufs­gruppen sowie in zwei Sit­zungen der Arbeits­kreise des Verbandes über das Online-Bewerbungs­portal ein­zu­reichen.

Einsendeschluss für alle Bewerbungen ist der 25. Mai 2018.

Zur Ausschreibung

Informationen

Universität Göttingen

Das Kunstgeschichtliche Seminar und die Kunstsammlung der Universität Göttingen sind Gastgeber und Mitveranstalter des 35. Deutschen Kunsthistorikertages.

Mehr erfahren
Verband Deutscher Kunsthistoriker

Der Verband Deutscher Kunsthistoriker ist Träger des Deutschen Kunsthistorikertages. Der größte kunsthistorische Fachkongress in Deutschland findet alle zwei Jahre an wechselnden Orten statt.

Zur Verbands-Homepage
Göttingen

Mittelalterliche Kirchen, Bürgerhäuser und das ehrwürdige Gebäude der Universität prägen das Bild der historischen Innenstadt Göttingens.

Mehr erfahren
Akademische Sammlungen der Universität Göttingen

Die Universität Göttingen verfügt über einen der be­deu­ten­dsten Bestände akade­mischer Samm­lungen in Deutsch­land. Die Objekte der Samm­lungen sind zentraler Be­stand­teil ak­tuel­ler wissen­schaftli­cher Erkennt­nis­pro­duktion und bergen ein reich­haltiges Potenzial für die Forschung. Als materielle Wis­sens­speicher wer­den sie in der Lehre zu An­schau­ungs­zwecken eingesetzt. Als Zeugnis der Wissens- und Wissen­schaf­ts­ge­schichte sind sie histo­risch von großem In­teresse und ver­körpern das Selbst­ver­ständnis der 1737 gegründeten Universität.

Mehr erfahren